Kirchengeschichte 2
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Reformatorische Entdeckungen im Neuen Testament

Die Reformatoren haben ihre Impulse aus den biblischen Texten bezogen. Im Vollzug der Auslegung der Heiligen Schrift haben sie danach gefragt, was in der Kirche gültig und wahr ist. So kam es zu einem neuen Verständnis verschiedener Themenbereiche: Heilige Schrift, Gnade, Glaube, Christus, Rechtfertigung, Ablass, Kirche, Amt, Herrenmahl und Ethik.

Die Vorlesung konzentriert sich auf die Exegese thematisch relevanter Texte, stellt die Positionen des Mittelalters und der Reformatoren einander gegenüber und bietet einen kurzen Ausblick auf die gegenwärtige Ökumene.

Zielgruppe: P / M / V

Montags, 12.00 - 14.00 Uhr, c. t., ab 24.4.17, A125

PD Dr. Thomas Knöppler